Katastrophen

Überschwemmungen, Flutwellen, Schiffsunglücke, Katastrophen aus Menschen Hand, Naturkatastrophen ...

Katastrophen Start
Sortiert nach Art der Katastrophe:
Erdbeben
Sturmfluten
Feuerkatastrophen
Vulkanausbrüche
Dammbrüche
Katastrophen im Gebirge
Flugzeugabstürze
Unfälle bemannte Raumfahrt
Katastrophen sortiert nach Jahren:
37 bis 1800
1800 bis 1899
1900 bis 1909
1910 bis 1919
1920 bis 1929
1930 bis 1939
1940 bis 1949
1950 bis 1959
1960 bis 1969
1970 bis 1979
1980 bis 1989
1990 bis 1999
ab 2000
Impressum

 

Katastrophen sortiert nach Jahren 37 bis 1800

Katastrophen vor dem Jahr 1800 sind schlechter dokumentiert als danach. Aber auch hier finden sich immer wieder Dokumente, die über verheerende Naturkatastrophen berichten. Eine der bekanntesten Naturkatastrophe der Antike ist der Ausbruch des Vesuv im Jahre 79. Dabei werden die römischen Städte Pompeji, Herculaneum und Stabiae verschüttet.

Vor etwa 300.000 Jahren ereignete sich ein Megatsunami, als ein Teil der Kanareninsel El Hierro ins Meer rutschte. An der Ostküste der heutigen USA wurden hausgroße Felsen durch die Flut mehrere hundert Meter ins Landesinnere getragen. Noch heute besteht eine Gefahr durch die Kanarischen Inseln. Zuletzt hatte es auf der Kanareninsel La Palma einen Vulkanausbruch im Jahre 1949 gegeben. Dabei war beinahe die Hälfte des Berges auf einer Länge von 20 Kilometern um bis zu vier Meter westwärts in Richtung Meer verschoben worden. Die Folge war die Entstehnung eines großen Risses.

37, 09-04Antiochia wird durch ein Erdbeben zerstört.
62, 05-02Ein schweres Erdbeben beschädigt die Stadt Pompeji am Fuß des Vesuv stark.
79, 24-08Bei einem Ausbruch des Vesuv werden die römischen Städte Pompeji, Herculaneum und Stabiae verschüttet
115, 13-12Antiochia wird durch ein Erdbeben zerstört
526, 20-05Ein Erdbeben in Antiochia, Syrien tötet 300.000 Menschen
1164, 17-02Bei einer schweren Sturmflut an der deutschen Nordseeküste entsteht der Jadebusen, es gibt 20.000 Tote.
1219, 16-01Schwere Sturmflut an der Nordseeküste (Erste Marcellusflut); nach Schätzungen kommen ca. 36.000 Menschen um, Westfriesland ist am schwersten betroffen.
1287, 14-12Die Luciaflut bricht über East Anglia, in der Zuidersee und an der deutschen Nordseeküste herein, in Berichten ist von über 50.000 Toten die Rede.
1314, 19-05Die ganze schwedische Stadt Visby brennt ab.
1348, 25-01Das österreichische Villach wird durch ein Erdbeben und ein nachfolgenden Erdrutsch des Dobratsch zerstört. 17 weitere Dörfer werden vernichtet. Mehr als 1000 Menschen sterben.
1356, 18-10Eine Serie von gewaltigen Erdstössen und darauf folgende Brände zerstören die Stadt Basel weitestgehend (siehe: Basler Erdbeben)
1362, 16-01Während der zweiten Marcellusflut geht die friesische Ortschaft Rungholt unter, was mehr als 500 Jahre später Detlev von Liliencron zu seinem Gedicht Trutz, blanke Hans inspiriert. Der Jadebusen erweitert sich, es kommt zu Meereseinbrüchen am Dollart, an der Leybucht, an der Harlebucht. Die Chroniken sprechen von insgesamt 100.000 Toten.
1421, 18-11Die St.-Elisabeth-Flut richtet große Schäden in der Gegend um Dordrecht und Rotterdam (Niederlande) an. Sehr viele Menschen ertrinken. Das Naturgebiet Biesbosch entsteht hierdurch.
1509, 14-09Ein Erdbeben zerstört Teile von Konstantinopel, etwa 13.000 Tote
1556, 23-01Eines der schlimmsten Erdbeben der Geschichte tötet 830.000 Menschen in der Provinz Shaanxi im Kaiserreich China. Das Erdbeben zerstört die in Felsen gehauenen Höhlen, die den ansässigen Bauern als Wohnraum dienen.
1556, 02-02China. Bei dem Erdbeben in Shaanxi handelte es sich um das bislang folgenreichste Erdbeben der Menschheitsgeschichte. Es forderte schätzungsweise 830.000 Todesopfer.
1566, 28-07Durch einen Sturm sinken zahlreiche Schiffe der vor Gotland liegenden dänisch-lübeckischen Flotte. Etwa 6.000 Seeleute und Soldaten sollen dabei den Tod gefunden haben
1570, 02-11Bei einem Orkan an der Nordseeküste brechen die Deiche von Holland bis Jütland. In den Wassermassen kommen 100.000 Küstenbewohner ums Leben
1607, 20-01Eine Flutkatastrophe (Sturmflut oder Tsunami) fordert beiderseits des Bristolkanals in Westengland und Südwales über 2.000 Tote und tausende Obdachlose.
1631, 16-12Nach 500 Jahren Ruhe bricht der Vesuv in Italien aus. Die Eruption, die einen ganzen Monat dauert, sechs Dörfer werden vom Lavastrom begraben, neun weitere gehen in einer Schlammflut unter. Die vulkanische Asche legt sich über weite Gebiete. Etwa 4.000 Menschen sterben.
1634, 11-10Die nordfriesische Marschinsel Alt-Nordstrand geht in der Nacht zum 12. Oktober in einem Orkan bzw. der diesem folgenden Burchardiflut unter, wobei von den 8.600 Bewohnern ungefähr 6.400 ums Leben kommen
1647, 22-12Die Kanarischen Inseln, insbesondere Fuerteventura, werden durch einen Wirbelsturm verwüstet
1656, 02-05Aachen brennt fast vollständig nieder und wird in der Folge als Badekurort wieder aufgebaut
1666, 02-09Ausbruch eines Großbrandes, der London weitgehend zerstört
1692, 07-06Port Royal auf Jamaika wird von einem Erdbeben getroffen: 1.600 Menschen werden getötet, 3.000 schwer verletzt.
1693, 09-01Ein schweres Erdbeben auf Sizilien kostet etwa 60.000 Tote.
1703, 30-12Tokio und andere japanische Städte werden von einem Erdbeben erschüttert. Etwa 150.000 Menschen sterben.
1703, 31-12Erdbeben bei Tokio, Japan. Zerstörung von Odawara, Tokio und anderen Städten, etwa 150.000 Tote
1707, 22-10Strandung von 4 Schiffen eines Geschwaders der Royal Navy unter Admiral Sir Clowdisley Shovell auf den Scilly Inseln wegen Navigationsfehlern. Über 1600 Tote, 26 Überlebende
1709, 22-04Beim zweiten großen Stadtbrand in der Bautzener Geschichte wird die Stadt zum großen Teil zerstört.
1717, 24-12Die Weihnachtsflut an der Nordsee fordert rund 11.500 Menschenleben von den Niederlanden bis nach Dänemark. Schwere Deichschäden, Verwüstungen und Überschwemmungen sind die Folgen. Betroffen sind vor allem die friesischen Inseln. Es kommt zu Durchbrüchen auf Juist, Baltrum, Langeoog und Spiekeroog.
1730, 20-03Mit dem Großen Feuer von Boston werden 349 Gebäude zerstört
1737, 11-10Ein Erdbeben im Raum Kalkutta (Indien) fordert ca. 300.000 Totesopfer
1746, 28-10Erdbeben der Stärke 8,4 im Gebiet Limas in Peru, 600.000 Tote.
1755, 01-11Lissabon (Portugal) wird durch ein Erdbeben und einen drauf folgenden Tsunami zu zwei Dritteln zerstört. Dabei kommen etwa 60.000 Menschen allein in Lissabon ums Leben
1787, 26-08Ein Großbrand vernichtet die Stadt Neuruppin
1796, 16-12Beim Untergang des französischen Linienschiffs Séduisan vor Brest sterben 680 Besatzungsmitglieder und Soldaten
1797, 04-02Ein schweres Erdbeben macht die in 2850 Meter Höhe gelegene Hauptstadt Ecuadors den Erdboden gleich. Fast alle 40.000 Einwohner sterben in den Trümmern.
1799, 20-02der Blackbrook-Staudamm bei Blackbrook und Shepshed in Leicestershire, Großbritannien bricht
1799, 14-05Die in Bau befindliche Gasco-Talsperre am Fluss Guadarrama bei Galapagar nahe Madrid in Spanien bricht

Spanien Naturkatastrophen Kochrezepte Kreuzzüge Spainmedia Group
Fußball Bundesliga News Aktuelles aus Hamburg